22.11.2019

Tellington-TTouch für Hundetrainer und interessierte Hundehalter - mit Dr. Daniela ZURR

22./23./24. November 2019

Referentin: Dr. Daniela Zurr, Tellington-TTouch Instruktorin

Ziel von Tellington-TTouch ist es, dem Tier zu körperlicher, emotionaler und psychischer Balance zu verhelfen, sowie die Mensch-Tier-Beziehung zu intensivieren.

Ein wichtiger Bestandteil der Methode sind die sogenannten Tellington-TTouches: Hierbei handelt es sich um genau definierte Berührungen und Bewegungen, die körperliche und psychische Spannungen abbauen und das Wohlbefinden verbessern können. Schon wenige Minuten TTouch während des Trainings helfen, das Erregungsniveau des Hundes „auszubalancieren“, die Konzentration und die Körperwahrnehmung zu verbessern.

Vom Welpen über den Sporthund bis zum Hunde-Senior können die TTouches als begleitende Maßnahme zur Verbesserung des Wohlbefindens und der Gesundheit eingesetzt werden.

Ergänzend zur Körperarbeit wird im sogenannten Lernparcours die Beweglichkeit, Konzentration und Koordination des Hundes (und seines Menschen) geschult. Hund und Halter lernen unterschiedliche Hindernisse langsam und konzentriert zu überwinden. Die Hindernisse sind so gestaltet, dass Erfolgserlebnisse sichergestellt sind und die präzise Kommunikation zwischen dem Hund und seines Menschen gefördert wird. Angepasst an die Bedürfnisse der Hunde werden zusätzlich Hilfsmittel, z.B. sogenannte Körperbänder, eingesetzt. Diese sorgen für ungewohnte, sensorische Inputs an verschiedenen Körperstellen und können den Bewegungsablauf und das Verhalten des Hundes positiv beeinflussen.

Freitag, 22. November 2019 - TTouch für das andere Ende der Leine

Moshé Feldenkrais soll gesagt haben:
"Wenn du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst".

Im Hundetraining passiert es uns oft, dass wir uns unserer Körpersprache und Bewegungen nicht bewusst sind und dem Hund dadurch unklare Signale geben.

Die Tellington-TTouch Methode verbessert Konzentration, Koordination und Balance. Dadurch wird das eigene Wohlbefinden erhöht und die Kommunikation mit dem Hund verbessert. Mit wenigen Minuten TTouch am Tag können außerdem Verspannungen und Schmerzen reduziert und die Leistungsfähigkeit gesteigert werden.

In diesem Abendseminar lernen Sie die wichtigsten TTouches und den Einsatz der Tellington-Körperbänder für den Menschen kennen und können diese sofort praktisch üben.

Anerkannte Fortbildungsstunden für Tschqu. Hundetrainer, DogAudit zert. Trainer und ÖKV Trainer: 2 Stunden

Maximale Teilnehmerzahl 14 Personen, Beginn 18.00 Uhr Ende 20.00 Uhr.

 

Am Samstag den 23. November 2019 geht es ab 09.30 um ganzheitliche Ansätze für die Hundegesundheit

Wir beginnen mit einem Theorieteil am Samstagvormittag:

  • Körperliche Ursachen für Verhaltensprobleme erkennen.
  • Gemeinsam sind wir stärker: Wie kommuniziere ich als Hundetrainer erfolgreich und effizient mit dem Tierarzt und dem Hundehalter?
  • Wie kommuniziere ich als Hundehalter mit dem Tierarzt?
  • Was kann ich als Tierhalter für die Gesundheit meines Hundes tun (Vorbeugemaßnahmen, Ernährung)?

Weiter geht es mit dem Praxisteil:

Hier beschäftigen wir uns mit Training und Verhaltenstherapie für Hunde mit besonderen Bedürfnissen (z.B. ängstliche Hunde, Hunde mit Deprivationssyndrom, Hunde mit Schmerzen, Hunde mit Überbelastungen,......)

Dr. Daniela Zurr hat 20 Jahre Erfahrung in der ganzheitlichen Behandlung von Verhaltensproblemen bei Tieren und kombiniert unterschiedliche Ansätze, wobei der Schwerpunkt auf der Tellington-TTouch Methode, der sinnvollen Gestaltung der Umwelt des Hundes und dem Training mit positiver Verstärkung liegt.

Anerkannte Fortbildungsstunden für Tschqu. Hundetrainer, DogAudit zert. Trainer und ÖKV Trainer: 7,5 Stunden

 

Maximale Teilnehmeranzahl 18 Personen, davon maximal 10 Mensch-Hunde-Teams - Beginn 09.30 – Ende 17.00

Am Sonntag den 24. November 2019 beschäftigen wir uns ab 09:30 mit der
Steigerung der Koordination und Konzentration mit der Tellington-TTouch Methode

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die Elemente der Tellington Methode gezielt zur Unterstützung ihres Hundes oder ihrer Kundenhunde einzusetzen. Ein Schwerpunkt des Seminars liegt auf den Führtechniken, dem sogenannten Lernparcours und den Tellington-Körperbändern.

Sie lernen, sowohl Hunde mit körperlichen Einschränkungen zu unterstützen, als auch gesunden Hunden zu einem optimalen Einsatz ihres Körpers zu verhelfen. Eine verbesserte Körperwahrnehmung reduziert das Verletzungsrisiko bei Sport- und Arbeitshunden, erleichtert das Erlernen komplexer Bewegungsabläufe (z. B. Dogdance, Agility oder in der Dienst-, Sport- und Rettungshunde-Arbeit). Die verbesserte Körperwahrnehmung erhöht die Freude am gemeinsamen Tun und hilft Leistungen konstanter abrufen zu können.

Individuell angepasste Führtechniken ermöglichen den Hunden und Menschen neue Bewegungs- und Verhaltensmuster in einem sicheren Umfeld zu erlernen. Unterstützt wird das Lernen durch eine an die individuellen Bedürfnisse der Hunde angepasste Körperarbeit (TTouches).

Anerkannte Fortbildungsstunden für Tschqu. Hundetrainer, DogAudit zert. Trainer und ÖKV Trainer: 7,5 Stunden

 

Maximale Teilnehmeranzahl 18 Personen davon maximal 10 Mensch-Hunde-Teams - Beginn 09.30 – Ende 17.00

Der Samstag und der Sonntag eignen sich sowohl für Neueinsteiger als auch für erfahrene Hundetrainer, Sportler oder Diensthundeführer und Tellington-TTouch Lehrer.

Bei speziellen Anforderungen, Problemen und besonderen Wünsche der Mensch-Hunde-Teams, bitten wir diese mindestens 4 Wochen vor Seminarbeginn an seminare@kynologie.at zu senden.


Alle Teile können einzeln oder im Paket gebucht werden!

Paketpreise:

VAK Mitglieder:
Samstag und Sonntag mit Hund - € 230,--
Samstag und Sonntag ohne Hund - 180,--

Interessierte Nichtmitglieder:
Samstag und Sonntag mit Hund - € 290,--
Samstag und Sonntag ohne Hund - € 240,--

In den Paktpreisen ist der Freitagabend, Tellington-TTouch für das andere Ende der Leine, auf Wunsch und Nachfrage, bei freien Plätzen, inkludiert. (Plätze werden nach Einlangen der Anmeldungen und Einzahlung des Seminarpreises auf das VAK Konto vergeben)


Preise für die einzelnen Tage:

Freitag, 22. November 2019 - TTouch für das andere Ende der Leine (TTouch4you)

VAK Mitglieder € 40,--
Interessierte Nichtmitglieder € 60,--

Samstag, 23. November 2019 - Ganzheitliche Ansätze für die Hundegesundheit
 
VAK Mitglieder:
Teilnahme als Mensch-Hunde-Team - € 130,--
Teilnahme ohne Hund - € 105,--

Interessierte Nichtmitglieder:
Teilnahme als Mensch-Hunde-Team - € 160,--
Teilnahme ohne Hund - € 135,--

Sonntag, 24. November 2019 - Steigerung der Koordination und Konzentration mit der Tellington-TTouch Methode

VAK Mitglieder:
Teilnahme als Mensch-Hunde-Team - € 130,--
Teilnahme ohne Hund - € 105,--

Interessierte Nichtmitglieder:
Teilnahme als Mensch-Hunde-Team - € 160,--
Teilnahme ohne Hund - € 135,--

Seminarablauf:

Samstag und Sonntag: 09:30 bis 17:00

Pausen werden ausreichend eingehalten um die Hunde zu versorgen. Die Mitnahme von verträglichen Hunden ist in den theoretischen Teilen möglich, während der praktischen Teile müssen die zusehenden Hunde verwahrt werden, damit die Praxisteile ohne Störungen ablaufen können.


Seminarort:

Seminar- und Trainingszentrum "Im Stoi" des Team Dogtraining.at, in 3264 Gresten/Ybbsbachamt, Mühlbergstraße 1
Google Maps: https://goo.gl/maps/ucboiMWkUFgcPS62A


Anmeldung:

Anmeldungen bitte an: seminare@kynologie.at mit dem Betreff: TTouch Zurr 2019/gebuchte Tage: .....
Bei der Anmeldung als Paket: Samstag und Sonntag, bitte bekanntgeben ob eine Teilnahme am Freitag für TTouch4You gewünscht ist. 

Formular Anmeldung mit Hund

Ausschreibung als PDF

Die Anmeldung ist verbindlich und wird mit der Einzahlung der Teilnahmegebühr gültig.

Unsere Bankverbindung:
VAK Verein akademisch geprüfter KynologInnen
IBAN: AT56 1200 0515 1669 9844
BIC: BKAUATWW
Bitte den Betreff TTouch Zurr 2019 anführen!

Storno:

Bei schriftlicher Stornierung der Anmeldung bis zu 6 Wochen vor Seminartermin fällt keine Stornogebühr an, nach diesem Termin muss aus organisatorischen Gründen die volle Gebühr in Rechnung gestellt werden.

Allgemeines:

Wie bei allen Veranstaltungen und Kursen des VAK erfolgt die Teilnahme auf eigene Gefahr, was mit der Anmeldung zur Kenntnis genommen wird. Der VAK behält sich eine Absage von Seminaren aus organisatorischen Gründen vor. Im Falle der Absage eines Seminars werden bereits bezahlte Seminargebühren rückerstattet, eine darüber hinausgehende Entschädigung wird nicht geleistet.

Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmer mit der Verarbeitung und Verwendung ihrer persönlichen Daten, sowie die Verwendung von Foto und Videomaterial einverstanden.

Das Präsidium des VAK freut sich auf zahlreiche Teilnahme. Wir hoffen auch mit diesem Seminar wieder die Wünsche unserer interessierten Teilnehmer erkannt und umgesetzt zu haben.

Die Referentin: Dr. Daniela Zurr

                         Dr. Daniela Zurr

  • Studium und Promotion an der tierärztlichen Hochschule Hannover
  • Seit 2000 Tierärztin im Zentrum für Tiergesundheit Bräuningshof
  • Tellington-TTouch-Practitioner III und TTouch-for-you-Practitioner
  • Seit 2018 Tellington-TToch-Instruktorin (21 Personen weltweit dürfen diesen Titel tragen!)
  • Zusatzbezeichnung und Weiterbildungsermächtigung Verhaltenstherapie
  • Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Verhaltensmedizin und -Therapie (GTVMT)
  • Arbeitsschwerpunkt ganzheitliche Verhaltenstherapie bei Haustieren und Exoten
  • Herausgeberin und Autorin verschiedener Bücher und Buchkapitel, u.a.:
    • „Ganzheitliche Verhaltenstherapie bei Hund und Katze“
    • „TTouch und TTEAM in der tierärztlichen Praxis“
  • Referentin im Rahmen der ATF-Module Verhaltenstherapie
  • Referentin bei zahlreichen Tierärztekongressen im In- und Ausland
  • Seminare und Webinare für Hundetrainer

 

Zurück